Das ERSTE Handy der Welt: Motorola Dynatac 8000X

07.8.2016

Das erste Handy der Welt
Motorola Dynatac 8000X – erstes Handy der Welt

Das erste Handy der Welt kostete 3.000 $ und sorgt auch heute noch für Aufsehen: Wer an den Umgang mit modernen Smartphones gewöhnt ist, wird in dem voluminösen Schwergewicht Motorola Dynatac 8000X kaum den Urahnen aller mobilen Handtelefone identifizieren.

Motorola Dynatac 8000X – Finale Entwicklungszeit: zehn Jahre

Erstes Handy der Welt. Motorola Dynatac 8000XDie Entwicklung des ersten mobilen Handtelefons verdanken wir der Vision eines einzelnen Mannes. Martin Cooper verfolgte von 1973 an das Ziel, die Telekommunikation im eigentlichen Sinn mobil zu machen. Zu diesem Zeitpunkt stellte Mobilfunk keine Neuigkeit mehr dar. Bereits vor 1920 erprobte die Deutsche Reichsbahn die Technik auf ihren Strecken. Das Telefonieren „von unterwegs“ verbreitete sich in den darauffolgenden Jahrzehnten und kam unter anderem in Kraftfahrzeugen zum Einsatz. Allerdings nahmen die Geräte so viel Platz ein, dass sie den Kofferraum manches Pkw zur Hälfte belegten. Und sie waren nahezu unbezahlbar. Auch die späteren „Koffertelefone“ ließen eines in erster Linie vermissen: Komfort.

1973 begannen Cooper als verantwortlicher Ingenieur und der Chefdesigner von Motorola Rudy Krolopp die Entwicklung des Handys. Die sich lang erstreckende Entwicklungszeit war nicht allein den technischen Schwierigkeiten geschuldet. Auch in der eigenen Firma mangelte es an Unterstützung, da man Ergebnisse erwartete, statt Mittel bereitstellen zu müssen.

Das Gerät in Zahlen und Fakten

Motorola Dynatac 8000XDas Gewicht von knapp 800 g unterstreicht den Charme eines Ziegelsteins des Motorola Dynatac 8000X. Mit Abmessungen, die 33 × 4,5 × 8,9 cm in Höhe x Breite x Tiefe betrugen, besaß das Gerät Dimensionen, die heute erstaunlich erscheinen. Die einzeilige Anzeige lieferte als einzige Information die gewählten Nummern in leuchtend roten Ziffern. Bis zu 30 Kontaktnummern fanden im Speicher Platz. Nach einer halben Stunde Gesprächszeit war der Akku erschöpft und musste für zehn Stunden an die Stromversorgung.

Trotz des enormen Preises von fast 4.000 $, der inflationsbereinigt einem heutigen Wert von fast 10.000 $ entspricht, besaßen ein Jahr nach Einführung 300.000 Menschen eines dieser Telefone.

Das Motorola Dynatac 8000X – Der Vorreiter

Dem Dynatac 8000X folgten viele Modelle, die teilweise Berühmtheit erlangten. Typisch waren die Klappenhandys von Motorola und die mit ausziehbarer Antenne. Anfangs der 2000er Jahre kam mit dem stylischen RAZR wiederum ein Highlight auf den Markt. Den Sprung in die Ära der Smartphones schaffte das Unternehmen jedoch nicht im selben Umfang wie die Konkurrenz. Daran konnte auch das Motorola Milestone mit Schiebetastatur nichts ändern, das 2009 erschien und zum Verkaufsstart allein in den USA 250.000 mal verkauft wurde.

Die Führungsrolle auf dem Segment mobiler Telefone konnte Motorola nur bis 1998 halten. Heute bestimmen andere Hersteller aus den USA und Asien den globalen Markt. Ohne das erste wirkliche Handy, das im September 1983 zugelassen wurde, würde die Welt der mobilen Kommunikation heute jedoch möglicherweise anders aussehen. Wie, das bleibt Spekulation. Doch über den Pioniergeist und das Ergebnis eines Jahrzehnts voll Enthusiasmus, der mit Rückschlägen wechselte, kann man nur staunen.


Anzeige:

Einen Kommentar zu Das ERSTE Handy der Welt: Motorola Dynatac 8000X hinterlassen: