Zusatzkrankenversicherung

Zusatzkrankenversicherung – Optimaler Schutz für gesetzlich Krankenversicherte

Der Großteil der deutschen Bundesbürger ist in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert. Immerhin müssen für den Eintritt in eine private Krankenversicherung bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden, wie beispielsweise ein jährliches Einkommen von mindestens 48.600 Euro – sofern es sich nicht um einen Beamten oder selbstständig Tätigen handelt. Dennoch haben auch gesetzlich Versicherte die Möglichkeit, von umfangreicheren medizinischen Leistungen zu profitieren: Mit einer Zusatzkrankenversicherung. Welche Leistungen die gesetzliche Krankenversicherung erbringt, hängt nicht zuletzt vom Gesetzgeber ab, der den Leistungskatalog jederzeit kürzen kann. Es kann auch vorkommen, dass die gesetzliche Krankenversicherung bestimmte Kosten gar nicht mehr übernimmt. In diesem Fall ist der Versicherungsnehmer mit einer Zusatzkrankenversicherung gut beraten.

Leistungen der Zusatzkrankenversicherung

Mit einer Zusatzkrankenversicherung können verschiedene Bereiche versichert werden. Dazu gehören ambulante Leistungen, zu denen beispielsweise Sehhilfen oder Arztbesuche zählen. Ebenfalls mit versichert werden können verschiedene Leistungen bei einem stationären Krankenhausaufenthalt, wie zum Beispiel eine Behandlung durch den Chefarzt oder die Unterbringung in einem Einzelzimmer. Als dritter Bereich können zahnärztliche Leistungen mit einer Zusatzkrankenversicherung abgedeckt werden. Ob sich eine Zusatzkrankenversicherung lohnt und welche Leistungen versichert werden sollen, hängt vom Einzelfall ab. Zu bedenken ist, dass eine Zusatzkrankenversicherung die Kosten für eine bereits begonnen Behandlung nicht übernimmt. Oft sind Wartezeiten von mehreren Monaten einzuhalten.

Zusatzkrankenversicherung: Günstige Prämie sichern!

Die Prämien für die Zusatzkrankenversicherung können sehr stark variieren. Wie in der privaten Krankenversicherung werden bei der Zusatzkrankenversicherung verschiedene Variablen für die Prämienberechnung heran gezogen. Alter, Gesundheitszustand und Geschlecht spielen dabei beispielsweise eine Rolle. Nicht zuletzt beeinflusst der starke Wettbewerb unter den Anbietern die Tarifgestaltung. Vor dem Abschluss einer Zusatzkrankenversicherung sollte man deshalb unbedingt einen unabhängigen Vergleich unterschiedlicher Anbieter durchführen. Besonders einfach und schnell geht dies mit Vergleichsrechnern im Internet. Mit ihrer Hilfe können Verbraucher mit nur wenigen Angaben günstige Zusatzkrankenversicherungen miteinander vergleichen und schon bald von den Vorteilen einer Zusatzkrankenversicherung profitieren. Der Vergleich ist unverbindlich und kostenlos – auch wenn ein Vertragsabschluss zustande kommt. In jedem Fall sollte man bei der Antragstellung für die Zusatzkrankenversicherung nur wahrheitsgemäße Angaben machen. Andernfalls riskiert der Versicherungsnehmer einen Verlust des Versicherungsschutzes.

VN:F [1.9.13_1145]
0.0/5 (Bisher 0 Stimmen abgegeben)
Anzeige:

Einen Kommentar zu Zusatzkrankenversicherung hinterlassen: