Freisprecheinrichtung – Freisprechanlage fürs Handy im Auto

Im Zeitalter der Handys ist es – besonders im beruflichen Bereich – sinnvoll und nützlich, wenn man tagsüber jederzeit erreichbar ist. Doch während dem Auto fahren ist Vorsicht geboten: Seit geraumer Zeit ist es in Deutschland per Gesetz verboten, hinter dem Steuer ohne Freisprechanlage zu telefonieren. Eine Gesetzeswidrigkeit wird mit 40 Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg bitter bestraft. Zudem steigt das Risiko von Unfällen, wenn während dem Auto fahren gleichzeitig mit einer Hand telefoniert wird oder Kurzmitteilungen verschickt werden.
Um verantwortungsbewusst zu agieren und sich vor überflüssigen Bußgeldern zu schützen, ist eine Handy Freisprechanlage fürs Auto unverzichtbar. Die Kommunikation erfolgt dann über ein Headset, das entweder mittels Kopfhörer oder Ohrknopf funktioniert. Eine Freisprecheinrichtung mit Bluetooth ist mittlerweile relativ günstig in Handyzubehörshops erhältlich. Kleine Freisprecheinrichtungen sind außerdem meist schon beim Kauf eines neuen Mobiltelefons im Lieferumfang enthalten. Anstelle eines Headsets gibt es auch die Möglichkeit, mit Hilfe von Lautsprechern zu telefonieren, die in der Freisprechanlage integriert sind.
Während der Fahrt ist das Handy unterdessen in einem stabilen Handyhalter am Armaturenbrett untergebracht. Die Halterung wird entweder mit Schrauben befestigt oder ist selbstklebend.

VN:F [1.9.13_1145]
0.0/5 (Bisher 0 Stimmen abgegeben)
Anzeige:

Einen Kommentar zu Freisprecheinrichtung – Freisprechanlage fürs Handy im Auto hinterlassen: